BASF Agricultural Solutions Austria
Landwirtschaft

Kontakt

Sercadis® im Weinbau

Fungizide

Oidiumschutz mit höchster Flexibilität

Sercadis® ist ein neues, breitwirksames Fungizid zum sicheren Schutz gegen Oidium und Schwarzfäule. Der neue Wirkstoff Xemium® bietet enorme Mobilität in der Pflanze und gleichzeitig hohe Regenfestigkeit an der Pflanzenoberfläche, da der Wirkstoff zugleich fett- und wasserlöslich ist. Xemium® ist als wasserbasiertes Suspensionskonzentrat (SC) formuliert und gehört zur Gruppe der Succinat Dehydrogenase Inhibitoren (SDHIs). Die optimierte Formulierung von Sercadis® unterstützt die Wirkung von Xemium® durch eine gute Verteilung auf und in der Pflanze sowie durch eine gute Regenfestigkeit auf Blättern und Beeren.

Vorteile

• Herausragende Wirkung gegen Echten Mehltau

• Sehr gute Wirkung gegen Schwarzfäule und gute Botrytis - Zusatzwirkung

• Einfache Anwendung durch flüssige Formulierung und niedrige Aufwandmenge

• Lange Wirkungsdauer

• Verlässliche Krankheitskontrolle unter allen Wetterbedingungen

Was macht Xemium® so besonders?

  • Hergestellt von BASF – dem Experten für SDHI‐Fungizide
  • Xemium® ist die jüngste Generation der SDHI‐Fungizide
  • Xemium® hat die höchste intrinsische Aktivität unter allen SDHI‐Fungiziden
  • Es kontrolliert Krankheiten mit der niedrigster Auwandmenge unter allen Fungiziden der SDHI‐Gruppe
  • Xemium® bietet durch eine flexible Molekularstruktur und einzigartige Verteilungseigenschaften eine optimale Krankheitskontrolle und langanhaltenden Schutz vor Pilzinfektionen.

Flexible Anwendung für individuelle Bedürfnisse

Die optimierte Formulierung von Sercadis® unterstützt die Wirkung von Xemium® durch eine gute Verteilung auf und in der Pflanze sowie durch eine gute Regenfestigkeit auf Blättern und Trauben. Xemium® ist aufgrund der Molekülstruktur sowohl wasser- als auch fettlöslich. Dies ermöglicht Sercadis® mit Leichtigkeit in das Pflanzengewebe einzudringen und sicher vor Oidium sowie Schwarzfäule zu schützen. Die langjährigen Entwicklungsversuche zeigten außergewöhnliche Wirkungssicherheit, Dauerwirkung und Verträglichkeit. Sercadis® wird vorbeugend und im Wechsel mit Produkten aus anderen Wirkstoffklassen empfohlen.

Allgemeine Informationen

Name Sercadis® im Weinbau
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Inhaltsstoffe 300 g/l Fluxapyroxad (Xemium®)
Gebrauchsanleitung Gebrauchsanleitung Sercadis
Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Sercadis
Durch die Formulierung des Wirkstoffes Fluxapyroxad im Sercadis® werden relevante Pilzkrankheiten in Reben, Kernobst und Kartoffeln besonders sicher und langanhaltend erfasst. Sercadis® zeichnet sich durch ein breites Wirkungsspektrum gegen wichtige pilzliche Schaderreger in Reben, Kernobst und Kartoffeln aus. Fluxapyroxad gehört zur neuen Generation der Carboxamide (SDHI). Es zeichnet sich durch eine hohe intrinsische Aktivität aus, das heißt, bereits geringe Wirkstoffmengen bekämpfen die Schaderreger sehr effektiv. Die spezifischen physiko-chemischen Eigenschaften des Wirkstoffes gewährleisten eine stabile Einlagerung in die Wachsschicht, die kontinuierliche Aufnahme ins Pflanzengewebe und akropetale systemische Verteilung. Mit Sercadis ist es gelungen, ein neues qualitativ hochwertiges Fungizid zu formulieren. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist unbedingt einzuhalten.
Sercadis® ist in der empfohlenen Aufwandmenge in Reben, Kernobst und Kartoffeln gut verträglich.
Sercadis® ist im Wein- sowie im Obstbau mischbar mit Aktuan® Gold, Cantus®, Delan® Pro, Delan® WG, Enervin®, Faban®, Kumulus® WG, Regalis® Plus, Scala®, Vivando® und Zampro®.
In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF

Informationen zu Pflanzen und Schaderreger

Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Echter Mehltau - Oidium (Rebe) Max. 0,24 l/ha; Wasseraufwandmenge: 1000 l/ ha (Berechnungsbasis) Spritzen oder sprühen vom Stadium 11 bis Stadium 83. Max. Zahl der Anwendungen: 3; Zeitlicher Abstand in Tagen: 10; Wartefrist in Tagen: 35
Schwarzfäule Max. 0,24 l/ha; Wasseraufwandmenge: 1000 l/ ha (Berechnungsbasis) Spritzen oder sprühen vom Stadium 11 bis Stadium 83. Max. Zahl der Anwendungen: 3; Zeitlicher Abstand in Tagen: 10; Wartefrist in Tagen: 35
Nach Oben