BASF Agricultural Solutions Austria
Landwirtschaft

Regalis® Plus

Der Wachstumsregler mit dem Plus für den modernen Obst- und Weinbau: Wuchsregulierung, Ertragssicherung und Pflanzenstärkung in einem Produkt.

Vorteile

Obstbau:

  • Wachstumsregler-Effekt verringert Längenwachstum
  • Ausgewogenheit von Wachstum, Fruchtansatz u. Ertrag
  • Höhere Widerstandskraft gegen Krankheiten u. Schädlinge


Weinbau:

  • Kein gegenseitiges Abdrücken der Beeren
  • Fäulnisvermeidung durch Auflockerung
  • Optimale Ergänzung zu Botrytiziden

Details

Name Regalis® Plus
Formulierung Wasserdispergierbares Granulat (WG)
Inhaltsstoffe 100 g/kg Prohexadion-Calcium, ca. 450 g/kg Ammoniumsulfat (Trägerstoff)
Der aktive Wirkstoff in Regalis® Plus, Prohexadion-Calcium, hemmt bestimmte Schritte in der Gibberellin-Biosynthese. Durch den Einsatz von Regalis® Plus wird der Gehalt an wachstumsaktiven Gibberellinen vermindert. Dies führt bei den behandelten Pflanzen zu einem reduzierten Spross-Längenwachstum. Zusätzlich werden bestimmte sekundäre Stoffwechselprozesse in der Pflanze positiv beeinflusst. Der Einsatz von Regalis® Plus führt zu einer drastischen Reduzierung der Anfälligkeit gegenüber sekundärem Feuerbrand nach der Blüte. Die Infektionen über Triebe, Blätter und Früchte werden wirkungsvoll unterbunden. Regalis Plus besitzt keine direkte antibiotische Wirkung gegen Feuerbrand, so dass primäre Feuerbrandinfektionen während der Blüte nicht ausreichend bekämpft werden können. Der Wirkstoff Prohexadion-Ca wird über die Blätter und andere grüne Pflanzenteile aufgenommen und größtenteils akropetal verteilt. Zu einem geringen Teil erfolgt auch basipetaler Transport in der Pflanze. Die Wirkstoffaufnahme erfolgt, je nach Applikationsbedingungen, innerhalb von etwa 4 Stunden nach der Applikation.
Regalis® Plus ist in den empfohlenen Aufwandmengen in allen geprüften Kernobstsorten und Reben sehr gut pflanzenverträglich.
Regalis® Plus ist mit im Obstbau üblichen Fungiziden, Akariziden und Insektiziden mischbar. Die Mischung von Regalis® Plus und Syllit®1450 SC wird nicht empfohlen, da es zu Ausflockungen kommen kann. Nicht gemeinsam mit Ca-haltigen Produkten (Schwefelkalkbrühe, Ca-haltige Dünger) ausbringen, Gefahr von Ausfällungen. Nicht gemeinsam mit Gibberellin-haltigen Produkten ausbringen (2 – 3 Tage Abstand zu Regalis® Plus Spritzungen). In Reben Regalis® Plus ohne weitere Mischungspartner anwenden. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF ®1 = Registrierte Marke von Agriphar S.A.

Kernobst

Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Wachstumsregulierung
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Wachstumsregulierung
Name Regalis® Plus
Formulierung Wasserdispergierbares Granulat (WG)
Inhaltsstoffe 100 g/kg Prohexadion-Calcium, ca. 450 g/kg Ammoniumsulfat (Trägerstoff)
Der aktive Wirkstoff in Regalis® Plus, Prohexadion-Calcium, hemmt bestimmte Schritte in der Gibberellin-Biosynthese. Durch den Einsatz von Regalis® Plus wird der Gehalt an wachstumsaktiven Gibberellinen vermindert. Dies führt bei den behandelten Pflanzen zu einem reduzierten Spross-Längenwachstum. Zusätzlich werden bestimmte sekundäre Stoffwechselprozesse in der Pflanze positiv beeinflusst. Der Einsatz von Regalis® Plus führt zu einer drastischen Reduzierung der Anfälligkeit gegenüber sekundärem Feuerbrand nach der Blüte. Die Infektionen über Triebe, Blätter und Früchte werden wirkungsvoll unterbunden. Regalis Plus besitzt keine direkte antibiotische Wirkung gegen Feuerbrand, so dass primäre Feuerbrandinfektionen während der Blüte nicht ausreichend bekämpft werden können. Der Wirkstoff Prohexadion-Ca wird über die Blätter und andere grüne Pflanzenteile aufgenommen und größtenteils akropetal verteilt. Zu einem geringen Teil erfolgt auch basipetaler Transport in der Pflanze. Die Wirkstoffaufnahme erfolgt, je nach Applikationsbedingungen, innerhalb von etwa 4 Stunden nach der Applikation.
Regalis® Plus ist in den empfohlenen Aufwandmengen in allen geprüften Kernobstsorten und Reben sehr gut pflanzenverträglich.
Regalis® Plus ist mit im Obstbau üblichen Fungiziden, Akariziden und Insektiziden mischbar. Die Mischung von Regalis® Plus und Syllit®1450 SC wird nicht empfohlen, da es zu Ausflockungen kommen kann. Nicht gemeinsam mit Ca-haltigen Produkten (Schwefelkalkbrühe, Ca-haltige Dünger) ausbringen, Gefahr von Ausfällungen. Nicht gemeinsam mit Gibberellin-haltigen Produkten ausbringen (2 – 3 Tage Abstand zu Regalis® Plus Spritzungen). In Reben Regalis® Plus ohne weitere Mischungspartner anwenden. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF ®1 = Registrierte Marke von Agriphar S.A.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Wachstumsregulierung
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Wachstumsregulierung
Gebrauchsanleitung GebrauchsanleitungRegalis Plus
Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Regalis Plus

Warum Regalis® Plus?

Regalis® Plus im Weinbau

Bei kompakten Rebsorten besteht die Gefahr, dass sich in der Reifephase die Beeren gegenseitig abquetschen und die dabei entstehenden Wunden leicht von Fäulniserregern (Botrytis, Essigfäule) besiedelt werden. Durch den Einsatz von Regalis®während der Rebblüte wird die Traubenstruktur aufgelockert und dadurch das gegenseitige Abquetschen der Beeren deutlich reduziert.

Videos zu Regalis® Plus

Der offensichtlichste Effekt von Regalis® Plus ist die Reduzierung des Trieblängen-Wachstums. Desweiteren führt Regalis® Plus zu einem ausgewogeneren Fruchtansatz, sowie zur Verbesserung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte.

Nach Oben