BASF Agricultural Solutions Austria
Landwirtschaft

Scala®

Preisgünstiges Botrytizid für erlesene Weinqualität

Vorteile

• Das preiswerte Botrytizid

• Laccase-Hemmung – hebt die Weinqualität

• Kurze Wartezeit (21 Tage) ermöglicht flexiblen Einsatz

Details

Name Scala®
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Inhaltsstoffe 400.0 g/l Pyrimethanil
Scala® ist ein Kontaktfungizid mit translaminarer Wirkung gegen Schorf (Venturia inaequalis und V. pirina) und Graufäule bzw. -schimmel (Botrytis cinerea). Der Wirkstoff Pyrimethanil gehört zur Gruppe Anilino-Pyrimidine und stört die Aminosäure-Synthese der Schadpilze. Das Präparat wirkt überwiegend protektiv (vorbeugend) aber auch bis zu 48 Stunden kurativ (heilend). Auch bei niedrigen Temperaturen zeigt Scala® sehr gute Wirkung. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die empfohlenen Aufwandmengen sind unbedingt einzuhalten.
Scala® ist nach bisherigen Erkenntnissen in allen wichtigen Sorten der genannten Kulturen gut verträglich.
Scala® zeigt nach bisherigen Prüfungen und Praxiserfahrungen in Zweiermischungen keine spezifischen Unverträglichkeiten bei Mischungen mit handelsüblichen Fungiziden, Insektiziden oder Akariziden. Vor der Mischung mit Blattdüngern wird ein Vorversuch empfohlen. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF

Brombeere

Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea Freiland; geringfügige Verwendung gemäß Art. 51: max. 2,0 l/ha in 1000 l Wasser/ha Spritzen oder sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf ab Stadium 60 (Blühbeginn) bis Stadium 85 (fortgeschrittene Fruchtreife). Max. Anzahl der Anwendungen: 2

Zeitlicher Abstand in Tagen: 10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea Freiland und unter Glas:
max. 2,0 l/ha in 2000 l Wasser/ha
Spritzen mit der Dreidüsengabel als Reihenbehandlung bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf ab Stadium 60 (Blühbeginn) bis Stadium 89 (2. Pflücke) Max. Anzahl der Anwendungen: 2

Zeitlicher Abstand in Tagen: 7-10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea Freiland; geringfügige Verwendung gemäß Art. 51: max. 2,0 l/ha in 1000 l Wasser/ha Spritzen oder sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf ab Stadium 60 (Blühbeginn) bis Stadium 85 (fortgeschrittene Fruchtreife). Max. Anzahl der Anwendungen: 2

Zeitlicher Abstand in Tagen: 10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Schorf max. 1,125 l/ha (0,375 l/m Kronenhöhe) in max. 500 l Wasser/ha und je m Kronenhöhe Spritzen oder sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis ab Stadium 53 (Knospenaufbruch) bis Stadium 77. Max. Anzahl der Anwendungen: 3

Zeitlicher Abstand in Tagen: 7-10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea max. 2,5 l/ha (0,313 Prozent) in 800 l Wasser/ha;

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kultur werden folgende Aufwandmengen festgelegt:

Ab Stadium 68 bis Stadium 71 (bis Fruchtansatz): 0,5 – 1,88 l/ha;
Ab Stadium 71: 1,25 – 2,5 l/ha
Spritzen oder Sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis in die abgehende Blüte, ab Stadium 68 oder bei Traubenschluss ab Stadium 77 bis Stadium 79 oder ab Stadium 81 bis Stadium 85. Max. Anzahl der Anwendungen: 1
Name Scala®
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Inhaltsstoffe 400.0 g/l Pyrimethanil
Scala® ist ein Kontaktfungizid mit translaminarer Wirkung gegen Schorf (Venturia inaequalis und V. pirina) und Graufäule bzw. -schimmel (Botrytis cinerea). Der Wirkstoff Pyrimethanil gehört zur Gruppe Anilino-Pyrimidine und stört die Aminosäure-Synthese der Schadpilze. Das Präparat wirkt überwiegend protektiv (vorbeugend) aber auch bis zu 48 Stunden kurativ (heilend). Auch bei niedrigen Temperaturen zeigt Scala® sehr gute Wirkung. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die empfohlenen Aufwandmengen sind unbedingt einzuhalten.
Scala® ist nach bisherigen Erkenntnissen in allen wichtigen Sorten der genannten Kulturen gut verträglich.
Scala® zeigt nach bisherigen Prüfungen und Praxiserfahrungen in Zweiermischungen keine spezifischen Unverträglichkeiten bei Mischungen mit handelsüblichen Fungiziden, Insektiziden oder Akariziden. Vor der Mischung mit Blattdüngern wird ein Vorversuch empfohlen. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea Freiland; geringfügige Verwendung gemäß Art. 51: max. 2,0 l/ha in 1000 l Wasser/ha Spritzen oder sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf ab Stadium 60 (Blühbeginn) bis Stadium 85 (fortgeschrittene Fruchtreife). Max. Anzahl der Anwendungen: 2

Zeitlicher Abstand in Tagen: 10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea Freiland und unter Glas:
max. 2,0 l/ha in 2000 l Wasser/ha
Spritzen mit der Dreidüsengabel als Reihenbehandlung bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf ab Stadium 60 (Blühbeginn) bis Stadium 89 (2. Pflücke) Max. Anzahl der Anwendungen: 2

Zeitlicher Abstand in Tagen: 7-10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea Freiland; geringfügige Verwendung gemäß Art. 51: max. 2,0 l/ha in 1000 l Wasser/ha Spritzen oder sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf ab Stadium 60 (Blühbeginn) bis Stadium 85 (fortgeschrittene Fruchtreife). Max. Anzahl der Anwendungen: 2

Zeitlicher Abstand in Tagen: 10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Schorf max. 1,125 l/ha (0,375 l/m Kronenhöhe) in max. 500 l Wasser/ha und je m Kronenhöhe Spritzen oder sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis ab Stadium 53 (Knospenaufbruch) bis Stadium 77. Max. Anzahl der Anwendungen: 3

Zeitlicher Abstand in Tagen: 7-10
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Botrytis cinerea max. 2,5 l/ha (0,313 Prozent) in 800 l Wasser/ha;

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kultur werden folgende Aufwandmengen festgelegt:

Ab Stadium 68 bis Stadium 71 (bis Fruchtansatz): 0,5 – 1,88 l/ha;
Ab Stadium 71: 1,25 – 2,5 l/ha
Spritzen oder Sprühen bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis in die abgehende Blüte, ab Stadium 68 oder bei Traubenschluss ab Stadium 77 bis Stadium 79 oder ab Stadium 81 bis Stadium 85. Max. Anzahl der Anwendungen: 1
Gebrauchsanleitung Gebrauchsanleitung Scala
Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Scala

Warum Scala®?

Scala® zeigt auch bei niedrigen Temperaturen eine sehr gute Wirkung. Scala® wirkt auch über die Dampfphase, und dadurch ergibt sich eine sehr gute Dauerwirkung bis zu sechs Wochen.

Nach Oben