BASF Agricultural Solutions Austria
Landwirtschaft

Spectrum®

Das Bodenherbizid gegen Hirsen und einjährige Ungräser und Unkräuter

Vorteile

• Starke Bindung an Bodenteilchen

• Aktivierung durch Regen

• Höchste Wirksamkeit bei feuchtem Boden und keimenden bis auflaufenden Unkräutern

• Wirksam gegen Hirsen und andere einjährige Ungräser und einjährige Unkräuter

Details

Name Spectrum®
Formulierung Emulsionskonzentrat (EC)
Inhaltsstoffe 720 g/l Dimethenamid-P
Spectrum® ist ein Herbizid zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräutern. Es wird über Keimblätter und Wurzeln aufgenommen. Bei Anwendung vor dem Auflaufen wird Spectrum® von den keimenden Ungräsern und Unkräutern aufgenommen und bringt sie vor oder meistens kurz nach dem Auflaufen zum Absterben. Ein feinkrümeliges, feuchtes Saatbett unterstützt die Wirkung. Im Nachauflauf werden die Ungräser und Unkräuter bis max. 2. Laubblattstadium erfasst. Ein guter Bekämpfungserfolg wird dann erzielt, wenn sich der Wirkstoff bei ausreichender Feuchtigkeit im Boden lösen und verteilen kann und somit eine Wirkstoffaufnahme zusätzlich über das Wurzelsystem der Unkräuter möglich ist. Auf stark humosen oder anmoorigen Standorten sind Minderwirkungen möglich. Wird auf oberflächig ausgetrockneten Boden gespritzt, tritt die Hauptwirkung erst nach später einsetzenden Niederschlägen ein. Laufen Ungräser aus tieferen Bodenschichten auf und erfährt der Boden über längere Zeit keine Durchfeuchtung, sind Minderwirkungen möglich.
Spectrum® ist in allen geprüften Mais-, Zucker- und Futterrübensorten verträglich. Sortenabhängige Unverträglichkeiten im Spargel sind nicht bekannt. Nicht in Saatmais und Zuckerrübensamenträgern anwenden!
Spectrum® ist mischbar mit den Herbiziden Artett®, Betanal®2 Maxx Pro, Dash® E.C., Focus® Ultra, Lontrel® 4100, Kelvin® Ultra, PowerTwin®1Plus, Goltix®1 Gold und Stomp® Aqua. Wird Spectrum® in Tankmischung mit mit Kezuro® oder anderen Metamitron-Produkten sowie Phenmedipham-Produkten ausgebracht, keine weitere Zugabe von Öl erfor-derlich. Bei Mischungen von mehr als 2 Produkten nach jedem Spritzvorgang Hauptfilter überprüfen und gegebenenfalls reinigen. Spectrum® ist ebenfalls mischbar mit Blattdüngern (Markenqualität)sowie mit AHL und Harnstoff. In Tankmischungen sind die von Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF ®1 = Registrierte Marke von Feinchemie Schwebda GmbH ®2 = Registrierte Marke von Bayer CropScience ®3 = Registrierte Marke von Dow AgroSciences GmbH

Beerenobst

Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 61 (Beginn der Blüte). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 61 (Beginn der Blüte). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Pflanzjahr nach dem Pflanzen, vor der Blüte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Pflanzjahr nach dem Pflanzen, vor der Blüte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Breitblättrige Unkräuter
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung), 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Auflaufen, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung), 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Auflaufen, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Ackerfuchsschwanz 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Amarant, Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Ampferblättriger Knöterich 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Bingelkraut 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Borstenhirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Einjährige Rispe 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Flohknöterich 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Franzosenkraut-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Gänsefuß-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Hirse, Finger-, Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hühnerhirse 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Kamille, Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Knöterich, Landwasser- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Knöterich, Vogel- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Knöterich, Winden- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Labkraut, Kletten- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Melde-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Nachtschatten, Schwarzer 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Taubnessel-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Vogelmiere 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Vor dem Auflaufen oder Pflanzen Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen; vom BBCH 12 - 13 (vom 2- bis 3-Blattstadium) oder in Pflanzkulturen: 5 - 7 Tage nach dem Anwachsen Max. 1 Anwendung für die Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen; vom BBCH 12 - 13 (vom 2- bis 3-Blattstadium) oder in Pflanzkulturen: 5 - 7 Tage nach dem Anwachsen Max. 1 Anwendung für die Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Weichhautmilben Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,2 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Anwendung erfolgt als Spritzung im Frühjahr nach dem Pflanzen, von Stadium 00 (Winter- bzw. Vegetationsruhe) bis Stadium 19 (9 und mehr Laubblätter entfaltet) Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 0,7 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Breitblättrige Unkräuter
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Breitblättrige Unkräuter
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Behandlung erfolgt nach dem Stechen bis nach dem Durchstoßen, vor Ausbildung der Phyllokladien am 1. Trieb. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 73 (zweiter Fruchtfall, Rötelfruchtfall) oder nach der Ernte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 73 (zweiter Fruchtfall, Rötelfruchtfall) oder nach der Ernte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen von BBCH 12 - 13 (vom 2- bis zum 3-Laubblattstadium der Kultur) Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Name Spectrum®
Formulierung Emulsionskonzentrat (EC)
Inhaltsstoffe 720 g/l Dimethenamid-P
Spectrum® ist ein Herbizid zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräutern. Es wird über Keimblätter und Wurzeln aufgenommen. Bei Anwendung vor dem Auflaufen wird Spectrum® von den keimenden Ungräsern und Unkräutern aufgenommen und bringt sie vor oder meistens kurz nach dem Auflaufen zum Absterben. Ein feinkrümeliges, feuchtes Saatbett unterstützt die Wirkung. Im Nachauflauf werden die Ungräser und Unkräuter bis max. 2. Laubblattstadium erfasst. Ein guter Bekämpfungserfolg wird dann erzielt, wenn sich der Wirkstoff bei ausreichender Feuchtigkeit im Boden lösen und verteilen kann und somit eine Wirkstoffaufnahme zusätzlich über das Wurzelsystem der Unkräuter möglich ist. Auf stark humosen oder anmoorigen Standorten sind Minderwirkungen möglich. Wird auf oberflächig ausgetrockneten Boden gespritzt, tritt die Hauptwirkung erst nach später einsetzenden Niederschlägen ein. Laufen Ungräser aus tieferen Bodenschichten auf und erfährt der Boden über längere Zeit keine Durchfeuchtung, sind Minderwirkungen möglich.
Spectrum® ist in allen geprüften Mais-, Zucker- und Futterrübensorten verträglich. Sortenabhängige Unverträglichkeiten im Spargel sind nicht bekannt. Nicht in Saatmais und Zuckerrübensamenträgern anwenden!
Spectrum® ist mischbar mit den Herbiziden Artett®, Betanal®2 Maxx Pro, Dash® E.C., Focus® Ultra, Lontrel® 4100, Kelvin® Ultra, PowerTwin®1Plus, Goltix®1 Gold und Stomp® Aqua. Wird Spectrum® in Tankmischung mit mit Kezuro® oder anderen Metamitron-Produkten sowie Phenmedipham-Produkten ausgebracht, keine weitere Zugabe von Öl erfor-derlich. Bei Mischungen von mehr als 2 Produkten nach jedem Spritzvorgang Hauptfilter überprüfen und gegebenenfalls reinigen. Spectrum® ist ebenfalls mischbar mit Blattdüngern (Markenqualität)sowie mit AHL und Harnstoff. In Tankmischungen sind die von Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF ®1 = Registrierte Marke von Feinchemie Schwebda GmbH ®2 = Registrierte Marke von Bayer CropScience ®3 = Registrierte Marke von Dow AgroSciences GmbH
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 61 (Beginn der Blüte). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 61 (Beginn der Blüte). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Pflanzjahr nach dem Pflanzen, vor der Blüte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Pflanzjahr nach dem Pflanzen, vor der Blüte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Breitblättrige Unkräuter
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung), 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Auflaufen, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung), 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Auflaufen, Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt als Spritzung nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium). Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Saatkultur: 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha; Pflanzkultur: 0,7 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (Anwendungsempfehlung); 1,0 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha (zugelassene Aufwandmenge) Saatkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. / Pflanzkultur: Die Anwendung erfolgt nach dem Anwachsen bis Stadium 16 (6-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Ackerfuchsschwanz 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Amarant, Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Ampferblättriger Knöterich 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Bingelkraut 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Borstenhirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Einjährige Rispe 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Flohknöterich 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Franzosenkraut-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Gänsefuß-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Hirse, Finger-, Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hühnerhirse 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Kamille, Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Knöterich, Landwasser- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Knöterich, Vogel- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Knöterich, Winden- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Labkraut, Kletten- 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Melde-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Nachtschatten, Schwarzer 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Taubnessel-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Vogelmiere 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha NA: Die Anwendung kann unabhängig vom Entwicklungsstadium des Maises in der Zeit vom Erscheinen des 1. Laubblattes (BBCH 10) bis zum Entfalten des 6. Laubblattes (BBCH 16) erfolgen. Maßgeblich ist das Entwicklungsstadium der Unkräuter und Ungräser, die sich zur Behandlung max. im 2-Blattstadium befinden sollten. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Vor dem Auflaufen oder Pflanzen Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen; vom BBCH 12 - 13 (vom 2- bis 3-Blattstadium) oder in Pflanzkulturen: 5 - 7 Tage nach dem Anwachsen Max. 1 Anwendung für die Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen; vom BBCH 12 - 13 (vom 2- bis 3-Blattstadium) oder in Pflanzkulturen: 5 - 7 Tage nach dem Anwachsen Max. 1 Anwendung für die Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Weichhautmilben Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,2 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Anwendung erfolgt als Spritzung im Frühjahr nach dem Pflanzen, von Stadium 00 (Winter- bzw. Vegetationsruhe) bis Stadium 19 (9 und mehr Laubblätter entfaltet) Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 0,7 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen, von Stadium 12 (2-Blattstadium) bis Stadium 14 (4-Blattstadium) der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Breitblättrige Unkräuter
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Breitblättrige Unkräuter
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Behandlung erfolgt nach dem Stechen bis nach dem Durchstoßen, vor Ausbildung der Phyllokladien am 1. Trieb. Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Einjährige Rispe 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 73 (zweiter Fruchtfall, Rötelfruchtfall) oder nach der Ernte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Reihenbehandlung bis BBCH 73 (zweiter Fruchtfall, Rötelfruchtfall) oder nach der Ernte. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Zwischenreihenbehandlung vor dem Auflaufen oder vor dem Pflanzen der Kultur. Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Hirse-Arten Anwendungsempfehlung: 1,0 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha; zugelassene Aufwandmenge: 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt nach dem Auflaufen von BBCH 12 - 13 (vom 2- bis zum 3-Laubblattstadium der Kultur) Max. 1 Anwendung für Kultur bzw. pro Jahr.Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.
Gebrauchsanleitung Gebrauchsanleitung Spectrum
Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Spectrum

Warum Spectrum®?

Spectrum® ist ein Herbizid zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräutern. Es wird von Wurzeln und Keimblättern aufgenommen. Der im Produkt enthaltene Wirkstoff Dimethenamid-P ist in Kombination mit Mischpartner wie Stomp® Aqua oder Focus® Ultra in vielen Kulturen anwendbar.

Nach Oben