BASF Agricultural Solutions Austria
Landwirtschaft

Revyona®: Neues Fungizid in Sonderkulturen

Es freut uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Zulassung gemäß Art. 33 für unser neues Fungizid Revyona® erhalten haben! Revyona® besteht aus dem Wirkstoff Revysol® (Mefentrifluconazol) und wurde in vielen verschiedenen Kulturen gegen eine breite Anzahl an Schaderregern zugelassen.

Revyona® zeichnet sich als neues Produkt durch ein breites Wirkungsspektrum gegen wichtige pilzliche Schaderreger in Kern- und Steinobst, Weinrebe, Kartoffel, Raps, Sonnenblume, Zuckerrübe und Mais aus.

Durch die einzigartig bewegliche Molekülstruktur ist der Wirkstoff Revysol® auch bei mutierten Pilz-Stämmen hochwirksam. In Kombination mit einer optimal auf den Wirkstoff abgestimmten Formulierung bietet Revyona® eine hervorragende Wirkung auch bei bereits erfolgten Infektionen. Die schnelle Aufnahme ins Blattinnere gewährleistet eine sofortige Wirkung und schützt zudem sicher vor Verlusten durch Witterungseinflüsse wie Regen und Sonneneinstrahlung. Im Blatt wird Revysol® aus einem Wirkstoff-Reservoir langsam in den Saftstrom der Pflanzen nach oben abgegeben und schützt somit über einen langen Zeitraum auch die Bereiche, die bei der Anwendung nicht erfasst wurden.

Revyona® hat in folgenden Indikationen eine Zulassung ernhalten:

Apfel & Birne

  • Schaderreger: Apfelschorf, Birnenschof, Apfelmehltau, Schwarzfleckenkrankheit
  • Aufwandmenge: 1,3 l/10.000m2 behandelte Laubwandfläche bei 2 Anwendungen max. 2l/ha bei 1 Anwendung max. 2,34l/ha
  • Anwendungszeit: BBCH 53-85
  • Max. Anwendungen: 1 bzw. 2
  • Zeitlicher Abstand: mind. 7 Tage
  • Wartefrist in Tagen: 28
Steinobst
  • Schaderreger: Blütenmonilia, Monilia-Fruchtfäule
  • Aufwandmenge: 1 l/10.000m2 behandelte Laubwandfläche (max. 1,8 l/ha)
  • Anwendungszeit.: BBCH 55-69 und BBCH 71-89
  • Max. Anwendungen: 2
  • Zeitlicher Abstand: min. 7 Tage
  • Wartefrist in Tagen: 3
Weinreben
  • Schaderreger: Echter Mehltau, Schwarzfäule
  • Aufwandmenge: 1 l/10.000m2 behandelte Laubwandfläche
  • Anwendungszeit: BBCH 14-83
  • Max. Anwendungen: 2
  • Zeitlicher Abstand: mind. 10 Tage
  • Wartefrist in Tagen: 21
Kartoffel
  • Schaderreger: Alternaria-Blattfleckenkrankheit
  • Aufwandmenge: 1,25 l/ha
  • Anwendungszeit: BBCH 21 bis 93
  • Max. Anwendungen: 3
  • Zeitlicher Abstand: mind. 7 Tage
  • Wartefrist in Tagen: 3
Winterraps
  • Schaderreger: Wurzelhals- und Stängelfäule; Weißstängeligkeit
  • Aufwandmenge: 1,5 l/ha bei 1 Anwendung im Herbst 0,75 l/ha bei 2 Anwendungen im Herbst 2,0 l/ha bei 1 Anwendung im Sommer
  • Anwendungszeit: Herbst BBCH 13-18, Sommer BBCH 57-75
  • Max. Anwendungen: 2
  • Zeitlicher Abstand: mind. 14 Tage
Sonnenblume
  • Schaderreger: Schwarzfleckenkrankheit, Schwarzfleckigkeit, Weißstängeligkeit, Alternaria Blattflecken
  • Aufwandmenge: 1,5 l/ha
  • Anwendungszeit: BBCH 31-69
  • Max. Anwendungen: 2
  • Zeitlicher Abstand: min. 14 Tage
Zuckerrübe
  • Schaderreger: Cercospora-Blattfleckenkrankheit, Echter Mehltau, Rübenrost, Ramularia-Blattfleckenkrankheit
  • Aufwandmenge: 1,5 l/ha
  • Anwendungszeit: BBCH 39-49
  • Max. Anwendungen: 2
  • Zeitlicher Abstand: mind. 14 Tage
  • Wartefrist in Tagen: 28
Mais
  • Schaderreger: Blattfleckenkrankheit, Augenfleckenkrankheit, Kolbenfusariose
  • Aufwandmenge: 1,25 l/ha
  • Anwendungszeit: BBCH 31-69
  • Max. Anwendungen: 1
Weitere Infromationen finden Sie unter psm.registerbaes.gv.at

 BASF Österreich GmbH

BASF Österreich GmbH

BASF Österreich GmbH

Nach Oben