BASF Agricultural Solutions Austria

Jetzt Pflanzenschutz Beratung auch über Whatsapp!

Mehr Informationen dazu

BASF Pflanzenschutzberatung über WhatsApp
Landwirtschaft

Kontakt

Nimbus® Gold

Herbizide

Das günstige Vorauflaufherbizid im Raps

Nimbus® Gold ist eine Neuentwicklung für die Unkrautbehandlung im Raps im Vorauflauf. Erstmals ist es gelungen, speziell für die Kultur Raps den bewährten Wirkstoff aus Spectrum®, Dimethenamid-P, zu verkapseln. Zusammen mit verkapseltem Clomazone und Metazachlor zeigt das Produkt eine fantastische Wirkung gegen Unkräuter. Keine Anwendung in Wasserschutz- und Schongebieten. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.

Vorteile

Einziges Produkt mit verkapselten DMTA-P & Clomazone:

• längere Dauerwirkung und Wirkungsverstärkung

• Bessere Kulturverträglichkeit als Basis für hohe Erträge

• Flexible Aufwandmenge je nach Unkrautspektrum

Allgemeine Informationen

Name Nimbus® Gold
Formulierung Mischformulierung (ZC) aus CS- u. SC-Formulierung
Inhaltsstoffe 200 g/l Metazachlor, 200 g/l Dimethenamid-P, 40 g/l Clomazone
Gebrauchsanleitung Gebrauchsanleitung Nimbus Gold
Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Nimbus Gold
Nimbus Gold ist ein Herbizid zur Bekämpfung von Unkräutern und Ungräsern in Winterraps im Vorauflauf. Es wird vornehmlich über die Wurzeln aufgenommen. Nimbus Gold wird von den keimenden Unkräutern aufgenommen und bringt sie vor oder meistens kurz nach dem Auflaufen zum Absterben. Jüngere, zur Zeit der Anwendung bereits aufgelaufene Unkräuter und Ungräser werden miterfasst. Ein guter Bekämpfungserfolg wird dann erzielt, wenn sich die Wirkstoffe bei ausreichender Feuchtigkeit im Boden lösen und verteilen können und somit eine Wirkstoffaufnahme über das Wurzelsystem der Unkräuter und Ungräser möglich ist. Wird auf oberflächig ausgetrockneten Boden gespritzt, tritt die Hauptwirkung erst nach später einsetzenden Niederschlägen ein. Laufen Unkräuter wie z. B. Ackerfuchsschwanz aus tieferen Bodenschichten auf und erfährt der Boden über längere Zeit keine Durchfeuchtung, sind Minderwirkungen möglich. Nimbus Gold ist nach bisherigen Erfahrungen in allen Winterrapssorten verträglich.
Nimbus Gold ist mischbar mit AHL pur oder AHL plus Wasser.

Informationen zu Pflanzen und Schaderreger

Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Ackerfuchsschwanz 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Ackerhellerkraut 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Besenrauke 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Ehrenpreis-Arten 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Einjährige Rispe 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Frauenmantel, Acker- 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Hirtentäschel 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Kamille, Arten 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Kamille, Hunds-, Acker- 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Kreuzkraut-Arten 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Labkraut, Kletten- 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Mohn, Klatsch- 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Rauke-Arten 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Storchschnabel-Arten 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Taubnessel-Arten 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Vergissmeinnicht, Acker- 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Vogelmiere 2,5 l/ha in 300 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung von Nimbus Gold muss vor dem Auflaufen von Winterraps erfolgen (keine Einarbeitung); Gegen breite Verunkrautung einschließlich Ackerfuchsschwanz und Klettenlabkraut: Die Anwendung erfolgt vor dem Auflaufen bis 3 Tage nach der Saat. Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode, wobei die Anwendung nur alle 3 Jahre auf derselben Fläche erfolgen darf. Keine zusätzlichen Anwendungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Metazachlor oder Dimethachlor enthalten.
Nach Oben