BASF Agricultural Solutions Austria
Landwirtschaft

Cantus® Gold

Das Ertragsfungizid im Raps gegen Abreifekrankheiten

Vorteile

  • Sichere Bekämpfung aller relevanten Blütenkrankheiten
  • Stressresistente Bestände bis zur Ernte
  • Weniger Ausfallverluste durch erhöhte Schotenfestigkeit
  • Einsatz ab Blühbeginn – einfachere Durchfahrten

Details

Name Cantus® Gold
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Inhaltsstoffe 200.0 g/l Boscalid, 200.0 g/l Dimoxystrobin
Cantus® Gold besteht aus zwei verschiedenen Wirkstoffen Boscalid und Dimoxystrobin. Boscalid wird nach der Applikation auf die Pflanze über das Blatt aufgenommen und in der Pflanze systemisch acropetal verlagert. Boscalid verhindert die Sporenkeimung und zeigt eine hemmende Wirkung auf die Keimschlauchausbildung, das Myzelwachstum und die Sporulation der pilzlichen Schaderreger. Dimoxystrobin wird über das Blatt aufgenommen und zeigt vorwiegend eine lokalsystemische und translaminare Aktivität. In geringen Mengen wird der Wirkstoff mit dem Saftstrom in der Pflanze verlagert. Dimoxystrobin wirkt gegen Pilzstadien auf und in der Pflanze. Der Wirkstoff hemmt nachhaltig Sporenkeimung, Ausbildung von Infektionsstrukturen, Mycelwachstum und Sporulation von Schadpilzen. Cantus® Gold zeichnet sich durch eine sehr gute Wirkung gegen Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum), Rapsschwärze (Alternaria brassicae) und Wurzelhals- und Stängelfäule (Leptosphaeria maculans mit der Nebenfruchtform Phoma lingam) an Raps aus. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von der BASF empfohlenen Aufwandmengen, Spritzintervalle und maximale Anzahl der Anwendungen sind unbedingt einzuhalten.
Cantus® Gold erwies sich in der empfohlenen Aufwandmenge in allen geprüften Rapssorten als sehr gut pflanzenverträglich.
Cantus® Gold ist im Raps mischbar mit Caramba®, Carax®, Focus® Ultra, Fastac® SC Super Contact, Fastac® Aktiv sowie mit Blattdüngern (Markenqualität). Mischungen umgehend ausbringen. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF SE

Raps

Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Phoma-Arten 0,5l/ha Spätsommer bei Befallsbeginn bis Mitte Oktober und Frühjahr bis kurz vor der Blüte;
Schwärze, Raps-, Alternaria 0,5l/ha Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis (ES 57 - 69)
Sclerotinia-Arten 0,5l/ha Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis (ES 57 - 69)
Name Cantus® Gold
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Inhaltsstoffe 200.0 g/l Boscalid, 200.0 g/l Dimoxystrobin
Cantus® Gold besteht aus zwei verschiedenen Wirkstoffen Boscalid und Dimoxystrobin. Boscalid wird nach der Applikation auf die Pflanze über das Blatt aufgenommen und in der Pflanze systemisch acropetal verlagert. Boscalid verhindert die Sporenkeimung und zeigt eine hemmende Wirkung auf die Keimschlauchausbildung, das Myzelwachstum und die Sporulation der pilzlichen Schaderreger. Dimoxystrobin wird über das Blatt aufgenommen und zeigt vorwiegend eine lokalsystemische und translaminare Aktivität. In geringen Mengen wird der Wirkstoff mit dem Saftstrom in der Pflanze verlagert. Dimoxystrobin wirkt gegen Pilzstadien auf und in der Pflanze. Der Wirkstoff hemmt nachhaltig Sporenkeimung, Ausbildung von Infektionsstrukturen, Mycelwachstum und Sporulation von Schadpilzen. Cantus® Gold zeichnet sich durch eine sehr gute Wirkung gegen Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum), Rapsschwärze (Alternaria brassicae) und Wurzelhals- und Stängelfäule (Leptosphaeria maculans mit der Nebenfruchtform Phoma lingam) an Raps aus. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von der BASF empfohlenen Aufwandmengen, Spritzintervalle und maximale Anzahl der Anwendungen sind unbedingt einzuhalten.
Cantus® Gold erwies sich in der empfohlenen Aufwandmenge in allen geprüften Rapssorten als sehr gut pflanzenverträglich.
Cantus® Gold ist im Raps mischbar mit Caramba®, Carax®, Focus® Ultra, Fastac® SC Super Contact, Fastac® Aktiv sowie mit Blattdüngern (Markenqualität). Mischungen umgehend ausbringen. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten. ® = Registrierte Marke der BASF SE
Schaderreger Empfohlene Dosierung Anwendungstermin Anzahl der Anwendungen
Phoma-Arten 0,5l/ha Spätsommer bei Befallsbeginn bis Mitte Oktober und Frühjahr bis kurz vor der Blüte;
Schwärze, Raps-, Alternaria 0,5l/ha Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis (ES 57 - 69)
Sclerotinia-Arten 0,5l/ha Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis (ES 57 - 69)
Gebrauchsanleitung Gebrauchsanleitung Cantus Gold
Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Cantus Gold

Warum Cantus® Gold?

Für die optimale Bekämpfung der Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) im Raps als wichtigste Abreifekrankheit hat sich aus den zahlreichen Praxis- und Versuchserfahrungen die Blütenbehandlung mit Cantus® Gold als Standardmaßnahme im intensiven Rapsanbau etabliert.

Cantus® Gold ist breit wirksam gegen alle wichtigen Abreifekrankheiten und durch seine Flüssigformulierung einfach zu handhaben. Die Wirtschaftlichkeit einer Blütenbehandlung steht unabhängig von der Jahreswitterung außer Frage. Dies belegen Versuche mit Cantus® Gold, die über viele Jahre hinweg einen Mehrertrag von durchschnittlich 340 kg/ha lieferten.

Nach Oben